Woher weiß ich, dass meine PCI-Kartensteckplätze funktionieren?

Woher weiß ich, dass meine PCI-Kartensteckplätze funktionieren? - Bild 1

Kartensteckplätze in Desktop-Computern werden verwendet, um neue und aktualisierte Hardwarekomponenten zu installieren. Bevor Sie jedoch eine neue Grafikkarte, Soundkarte oder andere Komponente installieren können, müssen Sie sicherstellen, dass die PCI-Kartensteckplätze selbst normal funktionieren. Kartensteckplatzprobleme sind auch für den Ausfall vieler aktueller Komponenten in Ihrem Gerät verantwortlich. Es gibt Möglichkeiten, nach PCI-Steckplätzen zu suchen, ohne auf spezielle Tools und Testgeräte zurückgreifen zu müssen.

Index

    Hardware-Geräte-Manager

    Woher weiß ich, dass meine PCI-Kartensteckplätze funktionieren? - Bild 2

    Sie können nach PCI-Kartenproblemen suchen, indem Sie zu Start/Systemsteuerung/System gehen und auf „Geräte-Manager“ klicken. Der Geräte-Manager stellt eine Liste aller Hardwarekomponenten in Ihrem Computer bereit. Wenn bei einem dieser Geräte ein Problem auftritt, wird über der Geräteliste ein gelbes Dreieck mit einem Ausrufezeichen oder einem roten „x“ angezeigt. Klicken Sie auf diese Auflistung und sehen Sie, was möglicherweise als falsch gemeldet wird. Wenn das Gerät überhaupt nicht aufgeführt wird, ist es ziemlich sicher, dass entweder die Komponente selbst defekt ist, der Treiber für die Komponente fehlt oder der PCI-Steckplatz selbst nicht mehr funktioniert.

    Ein Ausschlussverfahren

    Woher weiß ich, dass meine PCI-Kartensteckplätze funktionieren? - Bild 3

    Um festzustellen, ob das PCI-Kartengerät selbst defekt ist, verschieben Sie die Karte in einen anderen Steckplatz. Schalten Sie Ihren Computer aus, ziehen Sie alle Kabel ab (um versehentliche Kurzschlüsse zu vermeiden) und öffnen Sie das Gehäuse. Entfernen Sie die PCI-Karte aus dem fehlerhaften Steckplatz und stecken Sie sie in einen anderen kompatiblen PCI-Steckplatz. Stellen Sie die Kabel wieder her und starten Sie die Maschine neu. Installieren Sie alle erforderlichen Treiber für das Gerät. Überprüfen Sie nun im Geräte-Manager, ob sich das Gerät korrekt registriert. Wenn das gleiche Gerät in diesem neuen Steckplatz funktioniert, ist es wahrscheinlich, dass der andere PCI-Steckplatz nicht funktioniert. Testen Sie diese Theorie weiter, indem Sie ein anderes bekanntermaßen funktionierendes Gerät in den fragwürdigen Steckplatz einbauen. Wenn dieses Gerät auch nicht funktioniert, ist der PCI-Steckplatz mit ziemlicher Sicherheit defekt.

    Überprüfen Sie das Motherboard-BIOS

    Woher weiß ich, dass meine PCI-Kartensteckplätze funktionieren? - Bild 4

    Motherboards und Prozessoren arbeiten mit Hilfe eines BIOS-Programms (Basic Input Output System) und Unterprogrammen, die die Motherboard-Chipsätze bei der Verwaltung von Geräten auf dem Motherboard unterstützen. Diese Programme sind unter Umständen beschädigt und müssen auch gelegentlich aktualisiert werden. Sie können versuchen, einen fehlerhaften PCI-Steckplatz durch "Flashen" oder Aktualisieren Ihrer BIOS- und Chipsatzdateien neu zu starten. Navigieren Sie zur Website Ihres Computerherstellers und suchen Sie nach Downloads für das BIOS und die Chipsätze für Ihr Modell. Wenn keine verfügbar sind, besuchen Sie die Website des Motherboard-Herstellers: Alle Motherboards haben Produktkennzeichnungen, die online leicht gesucht werden können. Laden Sie diese Dateien herunter und installieren Sie sie. Testen Sie nach dem Flashen des BIOS/Chipsatzes den PCI-Kartensteckplatz erneut. Wenn der Steckplatz immer noch nicht funktioniert, ist wahrscheinlich der Schaltkreis des PCI-Steckplatzes dauerhaft beschädigt.

    Gerätetreiber

    Woher weiß ich, dass meine PCI-Kartensteckplätze funktionieren? - Bild 5

    Bedenken Sie vor Abschluss des Tests an einem PCI-Steckplatz immer, dass der Treiber für das betreffende Gerät möglicherweise nicht korrekt ist. Treiber für Elemente wie Video-, Sound-, Ethernet- und andere Karten sind knifflig: Der Treiber muss genau zu dem Gerät und dem Betriebssystem passen, das Sie verwenden. Erkundigen Sie sich beim Hersteller des PCI-Geräts nach den neuesten Treibern.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Go up