Wie verstecke ich den Mauszeiger in OS X?

Wie verstecke ich den Mauszeiger in OS X? - Bild 1

Wenn Sie auf Ihrem Mac einen Film ansehen, eine E-Mail schreiben, ein E-Book lesen oder ein Online-Spiel spielen, kann der Mauszeiger eine lästige Ablenkung sein. Es stört Videos, verdeckt Text und stochert an Stellen herum, wo es nicht hingehört. Das Ausblenden Ihres Mauszeigers in Mac OS X ist einfacher als Sie vielleicht denken, und es kann mit einem einzigen Tastendruck erledigt werden.

Index

    Blenden Sie Ihren Mauszeiger vorübergehend aus

    Die meisten Media-Player-Anwendungen, Online-Video-Streaming-Dienste und E-Book-Viewer verfügen über eine integrierte Funktion, die Ihren Mauszeiger automatisch ausblendet, wenn Sie den Vollbildmodus aktivieren – ein Anzeigemodus, der es einer aktiven Anwendung ermöglicht, Ihre gesamte Anzeige auszufüllen. Viele Online-Gaming-Plattformen, Textverarbeitungsprogramme und Videoaufzeichnungsanwendungen verfügen nicht über diese Funktion. Mac OS X ermöglicht es Ihnen, Ihren Mauszeiger auszublenden, unabhängig davon, welche Anwendung Sie verwenden. Um Ihren Mauszeiger auszublenden, drücken Sie die Taste „F8“ auf Ihrer Tastatur. Um Ihren Mauszeiger anzuzeigen, bewegen Sie einfach Ihre Maus oder klicken Sie mit der rechten Maustaste.

    Tipps & Warnungen

    • Durch das Ausblenden Ihres Mauszeigers werden die Linksklick- oder Rechtsklickfunktionen Ihrer Maus nicht deaktiviert.

    • Bevor Sie Ihren Mauszeiger ausblenden, bewegen Sie ihn von allen wichtigen Schaltflächen weg, um ein versehentliches Klicken darauf zu vermeiden.

    • Sie können Gesten auf Ihrem Trackpad verwenden, ohne Ihren Mauszeiger zu zeigen.

    • Alternativ können Sie Ihren Mauszeiger mit [Cursorcerer](http://www.macupdate.com/app/mac/25355/cursorcerer) ausblenden – einem Mausdienstprogramm eines Drittanbieters für Mac OS X. Cursorcerer hat auch eine Funktion zum automatischen Ausblenden erkennt und verbirgt inaktive Mauszeiger.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Go up