So speichern Sie ein Vektorbild in Illustrator

Im Gegensatz zu pixelbasierten Rasterbildern bestehen Vektorbilder aus Linien, Füllfarben und Anweisungen, wie die Grafik angezeigt werden soll. Auch nachdem Vektorgrafiken gerendert und in eine Datei gepackt wurden, können Sie zurückgehen und die Linien und Farben der Datei bearbeiten. Wenn Sie in Illustrator mit Vektorgrafiken arbeiten, müssen Sie Ihr Projekt in ein Vektorbildformat exportieren, wenn Sie der Meinung sind, dass Sie später möglicherweise Anpassungen an der Grafik vornehmen müssen.

Index

    Schritt 1

    Starten Sie Adobe Illustrator. Wählen Sie auf dem Begrüßungsbildschirm von Illustrator die Option „Öffnen“, um das Projekt zu laden, das Sie in ein Vektorgrafikformat exportieren möchten.

    Schritt 2

    Klicken Sie im Hauptmenü von Illustrator auf die Überschrift „Datei“. Klicken Sie im Menü, das unter der Überschrift „Datei“ erscheint, auf die Option „Exportieren“.

    Schritt 3

    Klicken Sie auf das Menüfeld "Dateityp", wenn das Menü "Exportieren" erscheint. Klicken Sie auf die Option „Flash (SWF)“ im Menüfeld, wenn Sie beabsichtigen, das Vektorbild in einem Flash-Projekt zu verwenden. Wählen Sie andernfalls die Option „Enhanced Metafile (EMF)“ aus dem Menüfeld.

    Schritt 4

    Durchsuchen Sie die Ordnerstruktur des Menüs „Exportieren“, um einen Ausgabeordner für Ihr Vektorbild auszuwählen. Geben Sie einen Namen für das Bild in das Feld "Dateiname" des Menüs "Exportieren" ein.

    Schritt 5

    Klicken Sie auf die Schaltfläche „Speichern“ im Menü „Exportieren“, um Ihr Illustrator-Projekt in eine Vektorbilddatei umzuwandeln.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Go up