So konvertieren Sie Bup-Dateien in MPEG

So konvertieren Sie Bup-Dateien in MPEG - Bild 1

Eine MPEG-Datei ist ein häufig verwendeter Audio-/Video-Container. Eine BUP-Datei ist einfach eine Sicherung einer Originaldatei mit einer zusätzlichen Erweiterung im Dateinamen. Dies geschieht, um eine Kopie aufzubewahren, die wiederhergestellt werden kann, wenn die Originaldatei beschädigt wird oder verloren geht. Eine BUP-Sicherung einer MPEG kann durch Umbenennen der Datei einfach in den Originalzustand zurückversetzt werden.

Index

    Schritt 1

    Navigieren Sie zu der BUP-Datei, die Sie in ein MPEG-Format konvertieren möchten. Wenn sich die Datei beispielsweise in „C:/Backup“ befindet, doppelklicken Sie auf „Arbeitsplatz“, dann auf das Laufwerk „C:/“ und dann auf den Ordner „Backup“.

    Schritt 2

    Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die BUP-Datei. Es erscheint ein neues Kontextmenü. Wählen Sie „Umbenennen“.

    Schritt 3

    Löschen Sie den „.BUP“-Teil des Dateinamens, sodass die letzten fünf Zeichen „.MPEG“ sind. Beispielsweise sollte eine Datei mit dem Namen „example.mpeg.bup“ in „example.mpeg“ umbenannt werden. Drücken Sie „Enter“, um den Vorgang abzuschließen.

    Spitze

    You need to be able to view file extensions in Windows Explorer to use this method. To turn on this Windows feature, simply open any folder in Windows Explorer and click on "Organize" and then "Folder Options." Click on the "View" tab and uncheck the box "Hide extensions for known file types." Then click "OK."

    If you're using Mac OS X, click on "Finder." Then, in the top menu bar, click "Finder" and then "Preferences." In the dialog box that pops up, click on "Advanced" with the gear icon. Check the box "Show all filename extensions." Then press the red button in the corner to close the box.

    Warning

    This will only work if the original backed up file was already an MPEG file.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Go up