So deaktivieren Sie die iSight-Kamera

So deaktivieren Sie die iSight-Kamera - Bild 1

Manche Computernutzer wünschen sich aus persönlichen oder beruflichen Gründen eine erweiterte Privatsphäre, indem sie webfreundliche Videoaufzeichnungssoftware deaktivieren. iSight ist eine Webcam, die in Macintosh-Computer integriert ist und auf die über eine Websoftware zugegriffen wird. Das Deaktivieren von iSight verhindert, dass webbasierte Software, die nach einer Kamera sucht, iSight im Computerverzeichnis findet. Sie benötigen Administratorzugriff auf Ihren Computer und um Dateien von einem Speicherort auf der Festplatte an einen anderen zu verschieben. Nachdem iSight deaktiviert wurde, warnt die webbasierte Software die Benutzer, dass auf iSight nicht zugegriffen werden kann, da es von einer anderen Anwendung verwendet wird.

Index

    Vorübergehende Deaktivierung des Zugriffs

    Schritt 1

    Wechseln Sie zum Systemordner auf der Festplatte des Computers. Wechseln Sie im Systemordner zum Bibliotheksordner. Wechseln Sie im Bibliotheksordner zum QuickTime-Ordner. Gehen Sie zum "Verzeichnis" und suchen Sie die Datei "QuickTimeUSBVDCDigitizer.component".

    Schritt 2

    Erstellen Sie einen „Temporary Backup iSight“-Ordner auf der Festplatte Ihres Computers. Kopieren Sie die Datei „QuickTimeUSBVDCDigitizer.component“ in den neuen Sicherungsordner. Löschen Sie die Datei im Verzeichnis, indem Sie sie in den Papierkorb verschieben.

    Löschen Sie nicht beide Dateien – andernfalls können Sie dauerhaft nicht auf iSight zugreifen.

    Schritt 3

    Öffnen Sie ein webbasiertes Softwareprogramm (iChat, Skype, Adium) und testen Sie, ob auf iSight nicht zugegriffen werden kann.

    iSight dauerhaft deaktivieren

    Schritt 1

    Wechseln Sie zum Systemordner auf der Festplatte. Wechseln Sie im Systemordner zum Bibliotheksordner. Wechseln Sie im Bibliotheksordner zum QuickTime-Ordner. Gehen Sie zum "Verzeichnis" und suchen Sie die Datei "QuickTimeUSBVDCDigitizer.component".

    Schritt 2

    Löschen Sie die Datei im Verzeichnis, indem Sie sie in den Papierkorb verschieben.

    Schritt 3

    Öffnen Sie ein webbasiertes Softwareprogramm (iChat, Skype, Adium) und testen Sie, ob auf iSight nicht zugegriffen werden kann.

    Spitze

    Einfach ein Stück Papier oder undurchsichtiges Klebeband über die iSight-Kamera zu legen, ist eine schnelle und schnelle Lösung, um sicherzustellen, dass die Kamera keine Bilder oder Daten aufnimmt.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Go up