So bearbeiten Sie Php.ini mit Webmin

So bearbeiten Sie Php.ini mit Webmin - Bild 1

Webmin ist ein webbasiertes Tool zum Konfigurieren von Linux-Betriebssystemen, mit dem Sie Verwaltungsaufgaben auf einem Remote-Server über eine einfache Schnittstelle ausführen können. Webmin ermöglicht Ihnen nicht nur, die rohen Konfigurationsdateien zu bearbeiten, sondern extrahiert auch die am häufigsten verwendeten Einstellungen für Server und Anwendungen. Sie können diese Einstellungen dann schnell über eine benutzerdefinierte Schnittstelle ändern, ohne sich die Konfigurationsanweisungen und möglichen Werte merken zu müssen. Die Datei php.ini ist eine der vielen Serverkonfigurationsdateien, die Sie auf diese Weise bearbeiten können.

Index

    Schritt 1

    Öffnen Sie einen Webbrowser und geben Sie die URL Ihres Webmin-Servers ein, zum Beispiel:

    https://www.meinedomain.com:10000/

    Standardmäßig verwendet Webmin aus Sicherheitsgründen eine SSL-Verbindung, und der Webmin-Server läuft auf Port 1000. Ändern Sie die Portnummer, wenn Sie dies für Ihre Installation anders konfiguriert haben.

    Schritt 2

    Geben Sie einen Systembenutzernamen und ein Passwort ein, um sich anzumelden. Der Benutzer muss über Berechtigungen verfügen, um die php.ini-Datei bearbeiten zu können, wie z. B. ein Administrator oder Root-Benutzer.

    Schritt 3

    Klicken Sie in der Webmin-Hauptmenüleiste auf die Registerkarte „Andere“ und dann auf der angezeigten Seite auf „PHP-Konfiguration“.

    Schritt 4

    Klicken Sie auf den Link „Verwalten“, um die gängigsten Einstellungen über eine einfache Oberfläche zu ändern. Nehmen Sie die erforderlichen Änderungen vor und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Speichern“, um die Änderungen zu speichern.

    Schritt 5

    Klicken Sie auf den Link „Manuell bearbeiten“, um die rohe php.ini-Datei selbst zu bearbeiten. Dadurch haben Sie die volle Kontrolle über die Datei und sind nicht auf die gängigsten Einstellungen beschränkt. Ändern Sie die erforderlichen Einstellungen und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Speichern“, um die Datei zu speichern.

    Schritt 6

    Starten Sie Apache neu, um sicherzustellen, dass die neuen PHP-Einstellungen wirksam werden. Klicken Sie im Hauptmenü von Webmin auf „Server“ und dann auf „Apache Webserver“. Mit den Registerkarten am oberen Bildschirmrand können Sie den Apache-Server stoppen und starten.

    Spitze

    Erstellen Sie vor der Bearbeitung eine Sicherungskopie der php.ini-Datei. Webmin führt keine Syntaxprüfung durch. Wenn Sie also einen Fehler machen, kann es die Ausführung von PHP oder Apache stoppen. Sie können dann zur Wiederherstellung auf die Sicherungsversion zurücksetzen.

    Das könnte Sie auch interessieren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Go up